Suche

kontaktieren
Sie uns

Monatswort

  • Ich danke dir, dass ich auf erstaunliche Weise wunderbar geschaffen bin. An mir selber erkenne ich: Alle deine Taten sind Wunder. Psalm 139,14

     

    Weiterlesen...

13. Tagespflege in Bad Freienwalde eröffnet

Mit einer feierlichen Andacht durch den theologischen Vorstand, Frau Friederike Pfaff- Gronau wurde in diesem Monat die Tagespflege Bethesda feierlich eingeweiht.

Auf Grund der Corona-Pandemie fand diese Feier im kleineren Rahmen statt und unter Wahrung der etablierten Hygiene-, Sicherheits- und Abstandsregelungen. Unter den Gästen waren der Landrat Gernot Schmidt und der stellvertretende Bürgermeister Rainer Texdorf, die in ihren Grußworten die Wichtigkeit der Angebotserweiterung  für die Daseinsvorsorge der alternden Bevölkerung und für die Kurstadt hat.

Ein Tagesgast durchschnitt symbolisch das Band und gewährte den Gästen Einlass in die neu gestalten Räume der Tagespflege Bethesda.

 

Information zu Besuchsregelungen
Um Besuche ermöglichen zu können, bitten wir Sie um Unterstützung und vor allem um Einhaltung folgender Auflagen:

Empfohlene Besuchszeiten:
Wochentags                   09.00 - 11.00 Uhr  sowie 15.00 - 18.00 Uhr
Sa., So.                          14.00 - 18.00 Uhr

Auf Grund der örtlichen Gegebenheiten und personeller Ressourcen können die Besuchszeiten von Einrichtung zu Einrichtung variieren. Deshalb empfehlen wir eine rechtzeitige Kontaktaufnahme im Vorfeld des geplanten Besuches.

Was ist zu beachten: 

  1. Die Anmeldung der Besuche erfolgt weiterhin telefonisch unter der Ihnen bekannten Telefonnummer der Einrichtung. In der Einrichtung lebende Ehepaare dürfen zusammen besucht werden.
  2. Nachdem Sie sich im Dienstzimmer des jeweiligen Wohnbereiches angemeldet sowie in der Liste eingetragen haben, können Sie den Besuch unter Einhaltung der Hygiene- und Abstandregelungen ausführen. Spaziergänge, Besuche im Freien, auf der Terrasse oder dem Balkon sind wünschenswert. Ein Besuch im Zimmer des Bewohners ist ebenfalls möglich. Die Besuchszeit beträgt weiterhin maximal 60 Minuten.
  3. Möchten Sie Ihren Angehörigen in die Häuslichkeit holen oder zu Fachärzten begleiten, ist es notwendig, auch dies im Vorfeld anzumelden.

Durchführung von Gottesdiensten und Andachten durch externe Personen (Pfarrer, Kantoren u.a.) in Einrichtungen der Lafim- Diakonie 

Gerade auch in diesen besonderen Zeiten möchten  wir Bewohnern wieder die Möglichkeit geben, Gottesdienste zu feiern und Andachten abzuhalten, um gemeinsam auf Gottes Wort zu hören und zu beten.
Dabei stehen die gesetzlichen Auflagen und die einzuhaltenden Hygieneregeln im Vordergrund.
Wir orientieren uns an den mit den Kirchen und Religionsgemeinschaften abgestimmten Konzepten mit den Ländern und dem Robert Koch-Institut. Das beinhaltet insbesondere die Einhaltung der Abstandsregeln und die geltenden Hygienevorschriften.

In der Lafim-Diakonie für Menschen im Alter gilt Folgendes:

  • Gottesdienste und Andachten durch externe Personen dürfen nur durchgeführt werden, wenn keine Corona-Fälle bei Mitarbeitenden und Bewohnern oder Betreuten bekannt sind.
  • Gäste dürfen nicht an den Veranstaltungen teilnehmen.
  • Die Teilnehmerzahl ist den räumlichen Gegebenheiten anzupassen und festzulegen,
    dass Mindestabstandsgebot ist einzuhalten.
  • Durch die Einrichtung wird vorher eine Teilnehmerliste erstellt.
  • Gegenstände, wie Kollekten-Körbe, Gesangbücher dürfen nicht rumgereicht werden.
  • Abendmahl darf nicht gefeiert werden.
  • Externe Personen (Pfarrer, Kantoren u.a.) haben einen entsprechenden Mund-Nasen-Schutz zu tragen.
  • Desinfektionsspender sind vor dem Raum aufzustellen.

Besteht die Möglichkeit die Veranstaltung im Freien stattfinden zu lassen, wird dieses angeraten.


Alle geltenden Verhaltensweisen zur Eindämmung des SARS-Cov. 2, bleiben von den Erweiterungen unberührt, und sind weiterhin einzuhalten:

  1. Tragen des Mund-Nasen-Schutzes bei den Besuchen sowie bei der Fahrt mit dem PKW
  2. Einhaltung von Husten- und Niesregeln: Husten in die Ellenbeuge oder in ein Einmaltaschentuch, nicht in die Hand
  3. Vermeidung der Berührung des Gesichts, insbesondere von Mund und Nase
  4. Abstandseinhaltung von mind. 1,5-2,0 Metern
  5. Händedesinfektion beim Betreten sowie Verlassen der Einrichtung
  6. Händewaschen
  7. Besucher unter 16 Jahre sowie Besucher mit Erkältungssymptomen sowie Kontaktpersonen von Covid-19- Infizierten, müssen der Einrichtung fern bleiben

Die Einrichtung behält es sich vor, die Besuche wieder einzudämmen oder gänzlich zu unterbinden, sollte es zu Verdacht bzw. bestätigten Krankheitsfällen innerhalb der Einrichtung kommen oder Besucher sich wissentlich nicht an die Regelungen halten.

Für Fragen stehen wir Ihnen zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen

Eva Maria Dressler / Michael Robisch
Geschäftsführung

Erstellt: 07. August 2020