Suche

kontaktieren
Sie uns

Monatswort

  • „Es ist keiner wie du, und ist kein Gott außer dir“ (2.Samuel 7,22)

    Liebe Leserinnen und Leser, in der Kirchengeschichte des Mittelalters gab es die sogenannten...

    Weiterlesen...

Bild | © Martin Dubberke

Nahezu unspektakulär geschah heute kurz vor elf Uhr in einem Besprechungsraum der Kita in der Kammgarnspinnerei etwas Historisches. In einem einfachen Verwaltungsakt wurden zwischen Kaffee und Keksen die Schlüssel für die Kita in der Kammgarnspinnerei übergeben. Katrin Orlowski und Joachim Damus – beide Geschäftsbereichsleiter der Lafim-Diakonie für junge Menschen und Familie quittierten den Empfang der Schlüssel. Die Freude darüber, dass es nun endlich mit der neuen Kita losgeht, war beiden anzusehen.

Anschließend gab es mit Frank Robby Wallis, dem Vorstand der Brandenburger Bank Volksbank-Raiffeisenbank eG, der das Objekt gehört, in Gegenwart der Presse einen Rundgang. Und da konnte man nur staunen. Wunderbare helle Räume, die mit allem Komfort für die Kinder und die Mitarbeitenden ausgestattet sind. Stolz zieht Katrin Orlowski eine kleine, eingebaute Treppe unterm Wickeltisch heraus: „Hier können die Kinder selbst hochsteigen. Das schont die Rücken der Kolleginnen.“

Aber nicht nur unter dem betriebsgesundheitlichen Aspekt ist die neue Kita der Lafim-Diakonie ein echtes Schmuckstück, sondern auch vor dem energetischen Hintergrund. Sämtlicher Strom für die Kita wird via Photovoltaik selbst produziert, so dass keine Energiekosten entstehen und sogar noch Strom verkauft werden kann.

Indoorspielplatz der Kita in der Kammgarnspinnerei Bild | © Martin Dubberke
Indoorspielplatz der Kita in der Kammgarnspinnerei Bild | © Martin Dubberke

Das absolute Highlight der Einrichtung ist allerdings der riesige Indoor-Spielplatz, mit seinen Kletterlandschaften, Spielwegen, Buddelmöglichkeiten. Es ist beeindruckend, wie aus einer alten Produktionshalle so ein toller mit Fantasie und Liebe gestalteter Ort für Kinder geworden ist. Joachim Damus drückt auf einen Knopf und schon öffnet sich das erste von sechs riesengroßen, verglasten Rolltoren und mit einem Male hat sich die Spielfläche nahezu verdoppelt, denn es gibt auch noch eine große Außenfläche. Hier spürt man den Stolz der beiden Geschäftsbereichsleiter. Dieser Spielplatz ist ein absolutes Alleinstellungsmerkmal, das in Brandenburg an der Havel Maßstäbe setzen wird.

Am Donnerstag dieser Woche wird es den ersten Elternabend geben und dann werden in die kommenden Tagen die ersten Kinder die neue Kita der Lafim-Diakonie mit Leben erfüllen.

Brandenburg, den 4. März 2019