Suche

kontaktieren
Sie uns

Monatswort

  • „Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht dessen, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht.“ (Hebräerbrief; Kapitel 1, Vers 1)

    Worauf dürfen wir hoffen, gibt es denn beweisbare Aussagen in der Bibel, die uns ganz sicher sein...

    Weiterlesen...

ANgeDACHT

Bild | © Markus Möllenberg

...der die Kirche Jesu Christi, jeden Einzelnen von uns lebendig und zum Zeugen macht.
 
Ich glaube an den Heiligen Geist, der die Kirche Jesu Christi, jede Einzelne von uns befähigt, miteinander zu reden, aufeinander zu hören, zu lieben.

Bild | © Markus Möllenberg

 

„Ein Leben ohne Feste ist wie eine Wanderung ohne Einkehr.“ (Demokrit)
 
Wer die Kostbarkeit des Lebens erkannt hat, für den sollte jeder Tag ein Feiertag sein. Aufmerksam auf ein Anhalten und Innehalten machen uns jedoch im Kalender manchmal erst die Feste.

Bild | © Markus Möllenberg

Der dänische Theologe Sören Kierkegaard (1813-1855) hat es einmal so gesagt: „Als mein Gebet immer andächtiger und innerlicher wurde, da hatte ich immer weniger und weniger zu sagen. Ich meinte bis dahin, Beten sei Reden. Ich lernte aber, dass Beten nicht nur Reden ist, sondern Hören. Beten heißt aber nicht, sich selbst reden zu hören. Beten heißt, still werden und still sein. Und warten, bis ich Gott höre.“

Bild | © Markus Möllenberg

Wenn ich beim LAFIM in seinen Einrichtungen oder bei besonderen Anlässen Gottesdienste oder Andachten halte, gibt es entweder ein vorbereitetes Liedblatt oder es wird das Evangelische Gesangbuch ausgeteilt.

Bild | © Markus Möllenberg

Ende vergangenen Jahres wäre der Schriftsteller Heinrich Böll 100 Jahre alt geworden. Er war eine moralische Instanz im Deutschland nach dem 2.Weltkrieg.