Suche

kontaktieren
Sie uns

Monatswort

  • „Es wird Freude sein vor den Engeln Gottes über einen Sünder, der Buße tut.“ Lukas 15,10

    Liebe Leserinnen und Leser, Was ist Freude? Ich glaube, Freude hat sehr viel mit Erleichterung zu...

    Weiterlesen...

ANgeDACHT

Bild | © Markus Möllenberg

„Immer denken wir, das Wesentliche müsste durch unsere Hände gemacht werden; wenn etwas Entscheidendes in unserem Leben sich ereignen solle, müssten wir etwas tun. Wäre es nicht möglich, es reifte das, was wir sind, in unserer Tiefe. Und wir könnten es gar nicht ergrün­den, es wäre einfach nur da?“

(Gemeindebrief der Ev.-Luth. Kirchengemeinde Klütz)

Bei einem Kurzurlaub an der Ostsee nehme ich traditionell den ausliegenden Ge­meindebrief in die Hand und lese die oben zitierten Sätze noch in einer Kirchen­bank.

Bild | © Martin Dubberke

Zum Erntedankfest bei Fliedners habe ich den oben genannten Spruch Martin Luthers als Motto für unser Fest im Jahr des Reformationsjubiläums gewählt. Mir gefällt dieser Spruch von dem Apfelbäumchen!  Ob Martin Luther das wirklich so gesagt hat, ist umstritten.

Bild | © Hermann Bredehorst

Zum Erntedankfest, das am vergangenen Wochenende – und an einigen Orten, wie auch bei uns bei Fliedners, schon eine Woche früher - gefeiert wurde, ist dieser Wochenspruch gewählt.

Die Tradition des Erntedanks begründet sich darin, Gott zu danken, für all das, was geschenkt wurde und was gelungen ist.

Bild | © Martin Dubberke

Die Sprache des Propheten ist schon gewaltig: „Ist mein Wort nicht wie ein Feuer, spricht der HERR, und wie ein Hammer, der Felsen zerschmeißt? In diesem Kontext müssen wir auch den Spruch vom Weg des Lebens und des Todes lesen. Bei Jeremia geht es immer ums Ganze.

Bei Bundestagswahlen, wie wir sie gestern hatten, scheinen die Konsequenzen geringer.

Bild | © Markus Möllenberg

In der Freiheit geht es um die Sehnsucht aller Menschen nach freier Entfaltung ihres Lebens. Doch ohne genaue Bestimmung des Wortes bleibt es verschwommen. Es ist ein leeres Wort, wenn wir nicht sagen, wann und warum Freiheit wirklich wichtig ist und wozu wir sie brauchen.