Suche

kontaktieren
Sie uns

Monatswort

  • Ein jeder Mensch sei schnell zum Hören, langsam zum Reden, langsam zum Zorn.“ (Jakobus 1,19)

    Liebe Leserinnen und Leser, vom Heiligen Benedikt stammt der Satz: „Schweige und höre, neige...

    Weiterlesen...

ANgeDACHT

Bild | © Martin Dubberke

Heute möchte ich Sie zum Wochenbeginn aus Brandenburg an der Havel grüßen und Ihnen eine gute und gesegnete Arbeitswoche wünschen. Ich möchte heute Morgen über unsere Hände und Füße mit Ihnen nachdenken und Sie zu einer praktischen Übung mit dem Vers 9 aus Psalm 3 einladen: "...du stellst meine Füße auf weiten Raum."

Bild | © Martin Dubberke

Pfingsten ist für Christen das Fest der Sendung des Heiligen Geistes und gilt als das Geburtsfest der Kirche. Die Bibel versteht den Heiligen Geist als schöpferische Macht allen Lebens, manchmal sprechen moderne Texte auch von der „Heiligen Geistkraft“.

Bild | © Martin Dubberke

Selig sind die, die das Wort Gottes bewahren. Das Wort Gottes ist wie ein Schatz, den wir in unseren Herzen tragen – oder tragen sollten. Denn wenn wir Gottes Wort hören und es bewahren, dann leben wir auch das Wort Gottes untereinander und miteinander.

Bild | © Martin Dubberke

Andacht in leichter Sprache | In den Bergen von Israel im Heiligen Land lebten Elkana und seine Frau Hanna. Sie liebten sich und verstanden sich sehr gut. Manchmal aber wurden sie traurig. Denn sie konnten leider keine Kinder bekommen. Sie wünschten es sich aber so sehr.