Suche

kontaktieren
Sie uns

Monatswort

  • „Da sie den Stern sahen, wurden sie hocherfreut" Matthäus 2,10

    Liebe Leserinnen und Leser, Was für eine Entdeckung, dieser Stern! Weise aus dem Morgenland, so...

    Weiterlesen...

Bild | © Martin Dubberke

In den späten Herbstwochen holen uns manchmal trübe Stimmungen und Melancholie ein. Die Tage wurden kürzer, die Sonnenstunden weniger und die Temperaturen niedriger. Fallende Blätter und davonziehende Vogelschwärme bewegen unser Gemüt.

Auch die Feiertage im November von Allerheiligen über Buß- und Bettag bis Ewigkeitssonntag lassen uns darüber nachdenken: Woher kommen wir? Wer sind wir und wohin gehen wir? Wir erkennen die Grenzen unseres Lebens und überlegen, wie es wohl um die letzten Dinge bestellt ist.

Bibeltexte und Lieder in den Gottesdiensten zum Gedenken an unsere Verstorbenen stellen mitten im Leben die Fragen nach Tod und Sterben, Loslassen und Abschied nehmen. Diese Gedanken stimmen viele Menschen traurig. Was trägt uns durch die dunklen Zeiten und worauf kann ich hoffen und vertrauen? Bibel und Gesangbuch stellen nicht nur die Fragen des Menschen, sie geben ihm auch tröstende Antworten. Sie zeigen den Glanz der Ewigkeit auf und sprechen von der Hoffnung auf die Auferstehung. Sie erzählen, dass in Gottes Schöpfung nichts verloren geht und er selbst allem sein Maß und seine Zeit gegeben hat. Wir werden nicht allein gelassen in unseren Traurigkeiten und durch Gottes Wort getragen.

Am Ende der Zeiten sind wir neu und umhüllt und bekleidet mit dem Leib der Unsterblichkeit. Nicht jeder kann und mag den christlichen Bildern und Worten folgen. Sie zeigen eine himmlische Perspektive auf für den, der dorthin seinen suchenden Blick wendet. Die Antwort geben wir eh nicht selbst, sie bleibt verborgen, bis wir sie erkennen

Zum Wochenbeginn grüßt Sie herzlich

Pfarrerin Friederike Pfaff-Gronau

 

Wochenspruch

Lasst eure Lenden umgürtet sein und eure Lichter brennen.
Lukas, Kapitel 12, Vers 35

Wochenpsalm

Psalm 90, Evangelisches Gesangbuch 735

Wochenlied

Evangelisches Gesangbuch 147 - Wachet auf, ruft uns die Stimme

Download

ANgeDACHT als PDF