Suche

kontaktieren
Sie uns

Monatswort

  • Wie es dir möglich ist: aus dem Vollen schöpfend – gib davon Almosen! Wenn dir wenig möglich ist, fürchte dich nicht, aus dem Wenigen Almosen zu geben!“ (Tobit 4,8)

        Der Spruch spricht vielleicht nicht unmittelbar an. Wir leben in einem reichen Land, weite Teile der...

    Weiterlesen...

Er hat alles schön gemacht zu seiner Zeit, auch hat er die Ewigkeit in ihr Herz gelegt; nur dass der Mensch nicht ergründen kann das Werk, das Gott tut, weder Anfang noch Ende. Da merkte ich, dass es nichts Besseres dabei gibt als fröhlich sein und sich gütlich tun in seinem Leben.
Prediger 3,11+12

 

Liebe Leserinnen und Leser,

heute darf ich das AngeDACHT übernehmen und das hat auch einen Hintergrund. Seit dem 1. September 2019 bin ich Leiterin der Stabsstelle Christliches Leben und Diakonie. Herr Dubberke ist nach Garmich-Partenkirchen gegangen und Frau Pfaff-Gronau und ich waren bei der Einführung in sein Amt als Pfarrer dabei.

Da liegt es nahe über Zeiten im Leben, im Arbeitsleben, nachzudenken. Alles hat seine Zeit, heißt es in der Bibel. Wenn ich über meine Zeit im LAFIM, jetzt Lafim-Diakonie zurückschaue, gab es viele verschiedene Zeiten und Orte. Doch für mich stand immer fest „Unsere Zeit „meine Zeit“ steht in Gottes Händen. Schaut man zurück, würde man mit den Erfahrungen auch manches anders machen, aber hinterher ist man immer schlauer. In die Zukunft können wir nicht blicken, doch dass wir getragen sind von der Hoffnung, der Glaube an Gott stärkt uns für jeden Weg, den wir gehen, das ist für mich eine Gewissheit.

Im Psalm 139 Vers 5 heißt es „Von allen Seiten umgibst Du mich und hältst Deine Hand über mir.“ Das ist doch eine tolle Zusage, ich wünsche Ihnen und mir, das wir das oft spüren und erleben dürfen.

Ich freue mich auf die weitere Zusammenarbeit, die Begegnungen und das gemeinsame Tun.

Seien Sie in dieser Woche behütet auf allen Ihren Wegen.
Christiane Soyeaux

 

Wochenspruch:  
Der Engel des Herrn lagert sich um die her, die ihn fürchten, und hilft ihnen heraus. Psalm 34,8

Wochenpsalm:
Psalm 103 – EG 742

Wochenlied: 
EG 331 – Großer Gott, wir loben dich

Download:
ANgeDACHT als PDF

 

Zum Herbstbeginn grüßt Sie herzlich

Pfarrerin Friederike Pfaff-Gronau