Suche

kontaktieren
Sie uns

Monatswort

  • Suchet der Stadt Bestes und betet für sie zum Herrn, denn wenn es ihr wohl geht, so geht es euch auch wohl. Prophet Jeremia 29,7

     

    Weiterlesen...

 

In unserem Leitbild heißt es:

„In unserem Handeln folgen wir dem Vorbild Jesu Christi“

 Diakonische Handeln ist der aktive Dienst in der Nachfolge Jesu – das ist unsere Grundlage. Sie kennen bestimmt das Gleichnis vom Barmherzigen Samariter aus der Bibel (Lukas 10, 25-37), er hilft einem Menschen der auf der Reise über­fallen und ausgeraubt wird. Er kümmert sich um ihn, er sorgt für alles, was der Verletzte braucht. Damit sagt Jesus, so sollt ihr handeln, nah dran sein am nächsten und schauen welche Bedürfnisse hat der Mensch neben euch.
An anderer Stelle lesen wir im Neuen Testament, das Jesus sagt: „Was ihr getan habt einen meiner geringsten Brüder, das habt ihr mir getan“  (Matt. 25,40) 
Das kann jeden Tag unsere Motivation sein, wo auch immer wir Menschen begegnen, sie in den Blick zu nehmen, sie zu achten, auf sie zuzugehen und sie zu respektieren. Gelebter Glaube ist erkennbar am Umgang mit jedem Menschen und gerade mit den Schwächeren.
Damals wie heute ist es ist wichtig sich besonders für hilfsbedürftige Menschen einzusetzen, für sie dazu sei und ihnen zu helfen, dies machen wir in der Lafim-Diakonie, in den verschiedenen Geschäftsfeldern. Wir sind aufgerufen anzupacken, uns für Andere einzusetzen, Jede und Jeder an seiner Stelle, ob als Mitarbeitende in der Diakonie oder als ehrenamtlich Tätige, oder als Nachbarn, ich könnte noch Viele aufzählen.

In einem Lied von Bernhard Schürkens heißt es:

            Wir sind Gottes Hände, Werkzeug für sein Wort,
            zueinander halten, hier und an jedem Ort,
            füreinander da sein, jetzt und alle Zeit,
            wir sind Gottes Hände macht Euch für ihn bereit.

            Siehst du dort das Mädchen, das jeder Mensch vergisst?
            Siehst Du dort den Jungen, der hingefallen ist.
            Du umarmst das Mädchen, den Jungen hebst Du auf.
            Gottes Hand ist deinen Hand! Hilf dem der Hilfe braucht.

Wir sind Gottes Hände - fassen wir damit zu!!

 

Wochenspruch:
Dies Gebot haben wir von ihm, dass, wer Gott liebt, dass der auch seinen Bruder liebe.   1.Johonnes 4,21

Wochenpsalm:
Psalm 1  -  EG 702

Wochenlied:  
EG 414  –  Lass mich, oh Herr, in allen Dingen

 

Es grüßt Sie zum Wochenbeginn

Christiane Soyeaux
Leitung Stabsstelle Christliches Leben und Diakonie