Suche

kontaktieren
Sie uns

ANgeDACHT

„Ich will stille halten und schauen“ (Jesaja 18,4) – Vom Schweigen

Natürlich gibt es kaum einen besseren Ort, Schweigen einzuüben, als ein Kloster. Der Vers aus dem Buch des Jesaja steht ungeschrieben über seinen Eingangstüren. Es gibt unter den verschiedenen Orden von Mönchen und Nonnen seit je her sogar welche mit ausgesprochenem Schweigegelöbnis, das für die überwiegenden Stunden von Tag und Nacht gilt. Das würde uns sicher schwerfallen, einer beredten Rheinländerin besonders.

Weiterlesen ...

„DEINE OHREN WERDEN AUGEN MACHEN“ – vom Hören

Ein ehemaliges Kloster, seine Kirche mit ihren Gebetszeiten und seine Anlage mit großzügig angelegten Gärten kann ein guter Ort sein, die Bedeutung von Hören neu zu entdecken. Eine eher ruppige Redensart sagt, dass man manchmal etwas auf die Ohren kriegt - auch im Arbeitsleben.

Weiterlesen ...

Monatswort

  • „Es ist keiner wie du, und ist kein Gott außer dir“ (2.Samuel 7,22)

    Liebe Leserinnen und Leser, in der Kirchengeschichte des Mittelalters gab es die sogenannten...

    Weiterlesen...

Evangelisches Seniorenzentrum „Kurt Bohm“ in Ketzin

 

Die Einrichtung

Unser Neubau wurde in den Jahren 1998 bis 2000 errichtet. Das evangelische Seniorenzentrum trägt den Namen „Kurt Bohm“, der von 1951– 1969 Direktor des Landesausschusses für Innere Mission war. Bereits seit 1934 ist der Landesausschuss als Träger stationärer Altenarbeit in Ketzin tätig. Es stehen  40 vollstationäre  Pflegeplätze  und zwei Kurzzeit- / Verhinderungspflegeplätze zur  Verfügung. Hinzu kommen 14 Plätze im Betreuten Wohnen.

Besonderheiten

Nur wenige Minuten vom Ketziner Stadtzentrum und unweit der Havel befindet sich unsere Einrichtung. In unmittelbarer Nähe befinden sich Bushaltstellen, die Ketzin mit Potsdam, Nauen oder Brandenburg verbinden. Zu unserer Einrichtungsphilosophie „In Würde alt werden“ gehört der Respekt vor der Lebensgeschichte und Einzigartigkeit jedes Bewohners, die Pflege der Gemeinschaft zu anderen Senioren und das Feiern von Festen. Wir malen, basteln, singen, musizieren mit vielfältigen Instrumenten und auch Gymnastik wird angeboten. Besonders dankbar sind wir, dass in unserem Haus viele ehrenamtliche Mitarbeiter tätig sind. Sie bereichern unsere Arbeit mit ihren Angeboten und Hilfen. Auch lädt ein „Garten der Sinne“ zum Verweilen ein. In unserer eigenen Küche wird das Essen täglich frisch zubereitet.

Kosten

Die Kosten für einen Platz in unserem Haus setzen sich aus verschiedenen Positionen zusammen: Unterkunft, Verpflegung, den Pflege- und den Investitionskosten und dem Ausbildungszuschlag.
Wie hoch Ihre finanzielle Belastung tatsächlich ist, hängt von Ihrer Pflegestufe ab. Eine anteilige Kostenübernahme durch den Sozialhilfeträger ist möglich, wenn die Voraussetzungen erfüllt sind.
Wir beraten Sie gern persönlich in allen Fragen rund um das Thema Kosten und unterstützen Sie bei der Beantragung der Kostenbernahme bei der Pflegekasse und / oder beim zuständigen Sozialamt.


Angebote
  • Betreutes Wohnen im Heim
  • Vollstationäre Pflege

Downloads


Potsdamer Straße 7
14669 Ketzin

Telefon: 033233/ 702-0
Telefax: 033233/ 702-10
E-Mail: esz-ketzin@lafim.de

Leitung: Heike Voigt

So finden Sie zu uns:

Veranstaltungen an diesem Standort:

Keine Termine