Suche

kontaktieren
Sie uns

Aktuelles

Ein Tag für Ehrenamtliche in Lindow

Es war Freitag, der 13., als mehr als 20 Ehrenamtliche aus Fürstenberg, Lindow, Oranienburg und Wittenberge zum regionalen Ehrenamtstag ins Lindower Gemeindehaus kamen. Die älteste Ehrenamtliche kam aus Lindow und ist schon 90 Jahre alt.

Weiterlesen ...

13./14. April 2018 - Frühlingsfest im Fliedners Blumenland

Am Freitag, den 13. und Samstag den 14. April 2018 startet zum Saisonauftakt das große Frühlingsfest in der Belziger Chaussee 6 in Schmerzke.

Weiterlesen ...

Große Freude bei Scheckübergabe

Die Freude war groß als unser Vorstandsvorsitzender Tilman Henke bei der Scheckübergabe am Mittwoch, 14. März 2018 einen Scheck in Höhe von 1085,67 Euro an Herrn Christoph Olscheswki von "Die Arche" - christliches Kinder- und Jugendwerk e.V. überreichte.

Weiterlesen ...

ANgeDACHT

Ich glaube an den Heiligen Geist,...

...der die Kirche Jesu Christi, jeden Einzelnen von uns lebendig und zum Zeugen macht.
 
Ich glaube an den Heiligen Geist, der die Kirche Jesu Christi, jede Einzelne von uns befähigt, miteinander zu reden, aufeinander zu hören, zu lieben.

Weiterlesen ...

Gedenke des Feiertags: Halte ihn heilig (3. Gebot)

 

„Ein Leben ohne Feste ist wie eine Wanderung ohne Einkehr.“ (Demokrit)
 
Wer die Kostbarkeit des Lebens erkannt hat, für den sollte jeder Tag ein Feiertag sein. Aufmerksam auf ein Anhalten und Innehalten machen uns jedoch im Kalender manchmal erst die Feste.

Weiterlesen ...

Monatswort

  • „Es ist aber der Glaube eine feste Zuversicht dessen, was man hofft, und ein Nichtzweifeln an dem, was man nicht sieht.“ (Hebräerbrief; Kapitel 1, Vers 1)

    Worauf dürfen wir hoffen, gibt es denn beweisbare Aussagen in der Bibel, die uns ganz sicher sein...

    Weiterlesen...

Jahresberichte

 

Jahresbericht 2014Das positive Echo des vergangenen Jahres hat uns darin bestätigt, auch in diesem Jahr den Jahresbericht ausschließlich in einer Online-Fassung zu veröffentlichen. Wir sind diesmal dabei noch einen Schritt weiter gegangen und haben den Jahresbericht eng mit unserer Website verbunden. Rund 200 Links führen Sie nun zu weitergehenden Informationen.

Wir haben uns in diesem Jahr an den Transparenzkriterien von Caritas und Diakonie orientiert, so dass dieser Jahresbericht neben den klassischen Kapiteln auch einen Spendenbericht, Ehrenamtsbericht und Sozialbericht enthält.

Parallel zum Jahresbericht haben wir auch eine Online-Chronik des vergangenen Jahres erstellt, so dass Sie sehr gut nachvollziehen können, was der LAFIM im vergangenen Jahr alles gemacht hat.

Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Lesen!

JB-2013Zum ersten Mal veröffentlichen wir unseren Jahresbericht nicht als gedrucktes Exemplar, sondern ausschließlich in elektronischer Form. Damit reagieren wir im Zeitalter von Tablet, E-Book-Reader und Co. nicht nur auf die veränderten Lesegewohnheiten, sondern folgen auch unserer Unternehmenspolitik, die auf der Grundlage des Konziliaren Prozesses einen verantwortungsvollen Umgang mit unseren Ressourcen vorsieht.

Daher verzichten wir in diesem Jahr darauf - wie noch im vergangenen Jahr - 110.000 Seiten Papier mit einem Gesamtgewicht von 515 kg zu bedrucken und mit der Post auf den Weg zu bringen.

Ein anderer Gesichtspunkt unserer Unternehmenspolitik ist die nachhaltige wirtschaftliche Entwicklung des LAFIM, ohne dabei unseren Nächsten aus dem Blick zu verlieren, dem unser Engagement gilt. In diesem Jahresbericht können Sie eine Reihe von Beispielen dafür nachlesen.

 

 
 
Powered by Phoca Download