Suche

kontaktieren
Sie uns

Aktuelles DMA

Überraschung des Tages

Im Drachenboot zeigt sich, wie gut ein Team an einem Strang ziehen kann. Um dies unter Beweis zu stellen, ist am vergangenen Samstag ein Team des Evangelischen Seniorenzentrums Elisabethstift in Oranienburg zum Drachenbootrennen angetreten.

Weiterlesen ...

Friedenshaus präsentiert mit Schülern ein Spiel zum Gedächtnistraining

Das Evangelische Seniorenzentrum „Friedenshaus“ beteiligte sich am 2. Forster Kirchenfest mit einem Informationsstand. Gemeinsam mit der Religionslehrerin und einigen Schülern aus der Religionsklasse des Forster Gymnasiums wurde für diesen Tag ein Spiel zum Gedächtnistraining entwickelt, was gemeinsam  präsentiert wurde.

Weiterlesen ...

Fotoausstellung im Luisengarten

Für Naturliebhaber sind die USA ein Paradies denn es gibt unzählige Nationalparks, die über das gesamte Land verteilt sind. Die in der Evangelischen Seniorenresidenz Luisengarten ausgestellten Fotos stammen aus dem Südwesten der USA. Eine Region, die die vier Bundesstaaten Utah, Colorado, Arizona und New Mexico umfasst.

Weiterlesen ...

ANgeDACHT

„Nun fordert man nicht mehr von den Haushaltern, als dass sie für treu befunden werden“ (1.Korinther 4,1-2)

Am vergangenen Sonnabend, 24.6., wurden wir am Johannistag an Person und Zeugnis von Johannes dem Täufer erinnert. Er war der prophetische Künder von Jesus Christus im Neuen Testament. Der Tag wird vielerorts in Kirche und Diakonie genutzt, um in der Mitte eines Jahres die bis dahin geleistete Arbeit zu würdigen und den Mitarbeitenden dafür zu danken. Das wollen wir als kaufmännischer und theologischer Vorstand für den LAFIM auch tun.

Weiterlesen ...

Monatswort

  • Apostelgeschichte 5, 29

    „Ich bete darum, dass eure Liebe immer noch reicher werde an Erkenntnis und aller Erfahrung“  Philipper 1,9

    Weiterlesen...

Einleitung

Unsere Führungskräfte achten ihre Mitarbeiter, wertschätzen sie und schaffen eine Kultur, die es erlaubt, wechselseitig nützliche Ziele für die LAFIM-Gruppe und die begleiteten Menschen zu erreichen.

Mit den Grundsätzen erhalten unsere Führungskräfte einen Handlungsrahmen, der Transparenz über die Anforderungen und Erwartungen an die Führungsrolle schafft.

Führen durch Vorbild

  • Wir arbeiten partnerschaftlich zusammen und begegnen unseren Mitarbeitenden mit Toleranz, Fairness, Respekt, Hilfsbereitschaft und Offenheit.
  • Wir sind in unserem Handeln verbindlich und konsequent, qualitative Anforderungen an unsere Arbeit halten wir auch selbst ein.
  • Wir wertschätzen die Arbeit unserer Mitarbeitenden und bringen dies durch Lob oder konstruktive Kritik zum Ausdruck. Wir fordern entsprechende Rückmeldung für uns selbst ein.
  • Wir benennen Fehler und werten diese aus, um Wiederholungen zu vermeiden. Hierbei bewerten wir die Ursache und stellen nicht die Schuldfrage in den Mittelpunkt.

 Führen durch Ziele

  • Wir planen die Ergebnisse der Arbeit und vereinbaren quantitative und qualitative Ziele mit den Mitarbeitenden.
  • Wir messen die Qualität der Arbeit an der Zielerreichung.

 Führen durch Information und Kommunikation

  • Wir begründen das was wir fordern nachvollziehbar.
  • Wir informieren umfassend und zeitnah über Ziele, Pläne und relevante Daten.

Führen durch Beteiligung der Mitarbeitenden

  • Wir nutzen das Fach- und Erfahrungswissen der Mitarbeitenden und fördern deren Innovationskraft durch Wissens- und Erfahrungsaustausch.
  • Wir fordern und entwickeln die Zusammenarbeit nach innen und nach außen und fördern Teambildung und Eigenverantwortung.

 Führen durch Delegation von Aufgaben und Verantwortung

  • Wir übertragen Aufgaben, Verantwortung und Kompetenzen, um nötige Handlungsspielräume zu schaffen.
  • Wir fördern und fordern Eigeninitiative, unternehmerisches Denken und Handeln der Mitarbeitenden

Führen durch Förderung und Weiterentwicklung

  • Wir bieten Aus- und Weiterbildung an und organisieren regelmäßige Fortbildungen.
  • Wir führen jährliche Mitarbeiterentwicklungsgespräche durch, um Mitarbeitende gezielt zu fördern.
  • Wir fördern kompetente und leistungsorientierte Mitarbeitende individuell, um aus den eigenen Reihen Fach- und Führungskräfte zu gewinnen